{"code":200,"data":{"title":"Google AdSense Datenschutzerkl\u00e4rung","html":"
\n\t\t\t\t\t
\n\t\t\t\t\t\t
<\/i><\/span>Die folgenden Texte dienen nur zur Vorschau und d\u00fcrfen nicht kopiert werden.<\/span><\/div><\/div>

Google AdSense Datenschutzerkl\u00e4rung<\/h2>\n\n\n\n
Google AdSense Datenschutzerkl\u00e4rung Zusammenfassung<\/strong>
\n👥 Betroffene: Besucher der Website
\n🤝 Zweck: wirtschaftlicher Erfolg und die Optimierung unserer Serviceleistung.
\n📓 Verarbeitete Daten: Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standorte der Zugriffe, Ger\u00e4tedaten, Zugriffsdauer und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten und IP-Adressen enthalten. Auch personenbezogene Daten wie Name oder E-Mail-Adresse k\u00f6nnen verarbeitet werden.
\n📅 Speicherdauer: abh\u00e4ngig von den verwendeten Cookies und gespeicherten Daten
\n⚖️ Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO (Berechtigte Interessen)<\/td>\n<\/tr>\n<\/tbody>\n<\/table>\n

Was ist Google AdSense?<\/h3>\n

Wir verwenden auf dieser Website Google AdSense. Das ist ein Anzeigenprogramm der Firma Google Inc. In Europa ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) f\u00fcr alle Google-Dienste verantwortlich. Mit Google AdSense k\u00f6nnen wir auf dieser Webseite Werbeanzeigen einblenden, die zu unserem Thema passen. So bieten wir Ihnen Anzeigen, die im Idealfall einen richtigen Mehrwert f\u00fcr Sie darstellen. Im Zuge dieser Datenschutzerkl\u00e4rung \u00fcber Google AdSense erkl\u00e4ren wir Ihnen, warum wir Google AdSense auf unserer Webseite verwenden, welche Ihrer Daten verarbeitet und gespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherung unterbinden k\u00f6nnen.<\/p>\n

Das Werbeprogramm Google AdSense gibt es mittlerweile seit 2003. Im Gegensatz zu Google Ads (fr\u00fcher: Google AdWords) kann man hier nicht selbst Werbung schalten. \u00dcber Google AdSense werden Werbeanzeigen auf Webseiten, wie zum Beispiel auf unserer, ausgespielt. Der gr\u00f6\u00dfte Vorteil dieses Werbedienstes im Vergleich zu manch anderen ist, dass Ihnen Google AdSense nur Anzeigen zeigt, die zu unseren Inhalten passen. Google hat einen eigenen Algorithmus, der berechnet, welche Werbeanzeigen Sie zu Gesicht bekommen. Nat\u00fcrlich wollen wir Ihnen nur Werbung bieten, die Sie auch interessiert und Ihnen einen Mehrwert bietet. Google \u00fcberpr\u00fcft anhand Ihrer Interessen bzw. Ihres Userverhaltens und anhand unseres Angebots, welche Werbeanzeigen f\u00fcr unsere Webseite und f\u00fcr unserer User geeignet sind. An dieser Stelle wollen wir auch gleich erw\u00e4hnen, dass wir f\u00fcr die Auswahl der Werbeanzeigen nicht verantwortlich sind. Wir bieten mit unserer Webseite lediglich die Werbefl\u00e4che an. Die Auswahl der angezeigten Werbung trifft Google. Seit August 2013 werden die Anzeigen auch an die jeweilige Benutzeroberfl\u00e4che angepasst. Das hei\u00dft, egal ob Sie von Ihrem Smartphone, Ihrem PC oder Laptop unsere Webseite besuchen, die Anzeigen passen sich an Ihr Endger\u00e4t an.<\/p>\n

Warum verwenden wir Google AdSense auf unserer Website?<\/h3>\n

Das Betreiben einer hochwertigen Website erfordert viel Hingabe und gro\u00dfen Einsatz. Im Grunde sind wir mit der Arbeit an unserer Webseite nie fertig. Wir versuchen stets unsere Seite zu pflegen und so aktuell wie m\u00f6glich zu halten. Nat\u00fcrlich wollen wir mit dieser Arbeit auch einen wirtschaftlichen Erfolg erzielen. Darum haben wir uns f\u00fcr Werbeanzeigen als Einnahmequelle entschieden. Das Wichtigste f\u00fcr uns ist allerdings, Ihren Besuch auf unserer Webseite durch diese Anzeigen nicht zu st\u00f6ren. Mithilfe von Google AdSense wird Ihnen nur Werbung angeboten, die zu unseren Themen und Ihren Interessen passt.<\/p>\n

\u00c4hnlich wie bei der Google-Indexierung f\u00fcr eine Webseite, untersucht ein Bot den entsprechenden Content und die entsprechenden Angebote unserer Webseite. Dann werden die Werbeanzeigen inhaltlich angepasst und auf der Webseite pr\u00e4sentiert. Neben den inhaltlichen \u00dcberschneidungen zwischen Anzeige und Webseiten-Angebot unterst\u00fctzt AdSense auch interessensbezogenes Targeting. Das bedeutet, dass Google auch Ihre Daten dazu verwendet, um auf Sie zugeschnittene Werbung anzubieten. So erhalten Sie Werbung, die Ihnen im Idealfall einen echten Mehrwert bietet und wir haben eine h\u00f6here Chance ein bisschen etwas zu verdienen.<\/p>\n

Welche Daten werden von Google AdSense gespeichert?<\/h3>\n

Damit Google AdSense eine ma\u00dfgeschneiderte, auf Sie angepasste Werbung anzeigen kann, werden unter anderem Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die bestimmte Informationen auf Ihrem Computer speichern.<\/p>\n

In AdSense sollen Cookies bessere Werbung erm\u00f6glichen. Die Cookies enthalten keine personenidentifizierbaren Daten. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass Google Daten wie zum Beispiel “Pseudonyme Cookie-IDs” (Name oder anderes Identifikationsmerkmal wird durch ein Pseudonym ersetzt) oder IP-Adressen als nicht personenidentifizierbare Informationen ansieht. Im Rahmen der DSGVO k\u00f6nnen diese Daten allerdings als personenbezogene Daten gelten. Google AdSense sendet nach jeder Impression (das ist immer dann der Fall, wenn Sie eine Anzeige sehen), jedem Klick und jeder anderen Aktivit\u00e4t, die zu einem Aufruf der Google AdSense-Server f\u00fchrt, ein Cookie an den Browser. Sofern der Browser das Cookie akzeptiert, wird es dort gespeichert.<\/p>\n

Drittanbieter k\u00f6nnen im Rahmen von AdSense unter Umst\u00e4nden Cookies in Ihrem Browser platzieren und auslesen bzw. Web-Beacons verwenden, um Daten zu speichern, die sie durch die Anzeigenbereitstellung auf der Webseite erhalten. Als Web-Beacons bezeichnet man kleine Grafiken, die eine Logdatei-Analyse und eine Aufzeichnung der Logdatei machen. Diese Analyse erm\u00f6glicht eine statistische Auswertung f\u00fcr das Online-Marketing.<\/p>\n

Google kann \u00fcber diese Cookies bestimmte Informationen \u00fcber Ihr Userverhalten auf unserer Webseite sammeln. Dazu z\u00e4hlen:<\/p>\n