Das unsere Datenschutztexte urheberrechtlich geschützt sind, steht sowohl für uns als auch die Anwälte unserer Mitbewerber außer Frage. Trotzdem kommt es immer wieder einmal dazu, dass Anwälte das Urheberrecht von Datenschutztexten ganz allgemein in Frage stellen.

Neben dem Urteil unserer Klage haben wir von einem freundlichen Kunden Urteile deutscher Gerichte erhalten, die bejahen, dass auch bei Übernahme von Texten einer Datenschutzerklärung eine Urheberrechtsverletzung begangen wird. Wir möchten diese Urteile dem interessierten rechtskundigen Leser in anonymisierter Form zur Verfügung stellen.

Anerkenntnisurteil Landgericht München

Nachfolgendes Anerkenntnisurteil erfolgte 2022 nach Klage der AdSimple GmbH am Landesgericht München. Die Firma zu verklagen war aus unserer Sicht notwendig, da sowohl unsere E-Mails als auch eine darauffolgende Abmahnung unseres Anwalts ignoriert wurden. Die Firma nutzte unsere Datenschutztexte ohne eine Lizenz erworben zu haben oder Quelle samt Link zu verwenden. Die Kosten für die beklagte Firma beliefen sich letztendlich auf weit mehr als 2000€, zusätzlich zu dem Schadensersatzbetrag.

Anerkenntnisurteil Landgericht München

In dem Anerkenntnisurteil erlässt das Landgericht München folgendes:

Die Beklagte wird verurteilt […] zu unterlassen, den in der Anlage K1 wiedergegebenen Text einer Datenschutzerklärung ohne Einwilligung der Klägerin im Internet öffentlich zugänglich zu machen.

Die Beklagte wird verurteilt an die Klägerin Schadenersatz in Höhe von 299€ […] zu zahlen;

Die Beklagte wird verurteilt der Klägerin vorgerichtliche Anwaltskosten in Höhe von 713,76€ […] zu erstatten;

Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

Versäumnisurteil Amtsgericht Esslingen

Nachfolgendes Versäumnisurteil wegen urheberrechtlicher Unterlassung und Schadenersatz wurde nach einem Rechtsstreit zwischen einem Anbieter kostenloser Datenschutztexte beschlossen, weil die Datenschutztexte im Internet veröffentlicht wurden, nachdem Quelle samt Verlinkung entfernt wurden. Die Kosten für die Beklagte beliefen sich letztendlich auf über 1000€.

Versäumnisurteil Amtsgericht Esslingen

Darin hat das AG Esslingen unter anderem Folgendes für Recht erkannt:

Die Beklagte wird verurteilt, es bei Meidung eines Ordnungsgeldes bis zu Euro 250.000,00, ersatzweise Ordnungshaft bis zu 6 Monaten, oder der Ordnungshaft bis zu 6 Monaten, die Ordnungshaft zu vollstrecken an ihrem Vorstand, zu unterlassen, den Text der Datenschutzerklärung gemäß Anlage K1 im Internet zu vervielfältigen und/oder öffentlich zugänglich zu machen, ohne dabei eine entsprechende Quellenangabe […] nebst einem Link auf die Seite […] vorzuhalten, wie aus Anlage K1 ersichtlich.

Die Beklagte wird weiter verurteilt, an die Klägerin 250€ nebst Zinsen […] zu bezahlen.

Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

Kostenfestsetzungsbeschluss Amtsgericht Esslingen

Nachfolgender Kostenfestsetzungsbeschluss bezieht sich auf obigen Fall.

Kostenfestsetzungsbeschluss AG Esslingen

Es fielen dadurch für den Beklagten zusätzlich zu den 250€ Kosten von 1031€ an, wovon 381€ auf die Gerichtskosten entfielen und 650€ auf Anwaltskosten.

Anerkenntnisurteil Amtsgericht Stuttgart

Auch im folgenden Anerkenntnisurteil geht es um einen Rechtsstreit wegen urheberrechtlicher Unterlassung und Schadenersatz. Der Rechtsstreit fand statt, weil die Datenschutztexte im Internet veröffentlicht wurden, nachdem Quelle samt Verlinkung entfernt wurden. Die Kosten für die Beklagte beliefen sich letztendlich auf über 1500€.

Der Beklagte wird verurteilt, es bei Meidung eines Ordnungsgeldes bis zu Euro 250.000,00, ersatzweise Ordnungshaft bis zu 6 Monaten, oder der Ordnungshaft bis zu 6 Monaten, zu unterlassen, den Text der Datenschutzerklärung gemäß Anlage K1 im Internet zu vervielfältigen und/oder öffentlich zugänglich zu machen, ohne dabei eine entsprechende Quellenangabe auf […] nebst einem Link auf die Seite […] vorzuhalten, wie aus Anlage K1 ersichtlich.

Der Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 500€ nebst Zinsen […] zu bezahlen.

Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

Anerkenntnisurteil Amtsgericht Stuttgart

Versäumnis-Urteil Amtsgericht Stuttgart

Auch im folgenden Versäumnis-Urteil geht es um einen Rechtsstreit wegen urheberrechtlicher Unterlassung und Schadenersatz. Der Rechtsstreit fand statt, weil die Datenschutztexte im Internet veröffentlicht wurden, nachdem Quelle samt Verlinkung entfernt wurden. Die Kosten für die Beklagte beliefen sich letztendlich auf über 1250€.

Versäumnis-Urteil Amtsgericht Stuttgart

Der Beklagte wird verurteilt […] zu unterlassen, den Text der Datenschutzerklärung gemäß Anlage K im Internet zu vervielfältigen und/oder öffentlich zugänglich zu machen, ohne dabei eine entsprechende Quellenangabe auf […] nebst einem Link auf die Seite […] vorzuhalten,

Der Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 250€ nebst Zinsen […] zu bezahlen.

Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.